Die Geschichte des Hennersbergerhofes

 

Vor 200 Jahren wurde im wunderschönen Wörgl am schönsten Fleck des Hennersberges der Hennersbergerhof errichtet. Ursprünglich diente er zur Landwirtschaft und zur Verpflegung von Gästen, die damals schon das einzigartige Panorama genossen. Im Jahre 1960 brannte, zur Trauer ganz Wörgls, der Hof bis auf die Grundmauern ab. Ohne zu zögern begannen die Wiederaufbauarbeiten. 1963 wurde der neue Hennersbergerhof als Pension und Ruhestätte für Wanderer neu eröffnet. Der Hof wechselte dann mehrmals seine Besitzer, bis er schließlich 1969 in die fürsorglichen Hände der Familie Mölgg fiel. Bis heute blieb er als Familienbetrieb unverändert erhalten, bis Anni Mölgg, die Besitzerin, ihn im Jahre 2001 mit neuem Aussehen und der besten Ausstattung neu eröffnete.